Gründerpreisträger 1996

Die Verleihung des ersten IHK-Gründerpreises 1996.

Die Verleihung des ersten IHK-Gründerpreises 1996.

Die ASTRUM Gesellschaft für angewandte Informatik mbH in Erlangen, die „WOLKE“ Ink-Jet – Bedarf GmbH in Hersbruck und das Parkhotel Altmühltal in Gunzenhausen waren die Gewinner des ersten IHK-Gründerwettbewerbs 1996.

Die Preise wurden von Bayerns damaligem Wirtschaftsminister Dr. Otto Wiesheu während des zweitägigen IHK-Kongresses „Junger Mittelstand – Richtige Rahmendaten für Existenzförderung, Existenzsicherung“ überreicht. Der „IHK-Gründerpreis Mittelfranken“ ist nach Aussage des damaligen IHK-Hauptgeschäftsführers Dr. Dieter Riesterer Teil der „Existenzgründungsoffensive“, mit der die Kammer das Ziel verfolge, das „Gründerklima“ in der Region zu verbessern. Der Kongress „Junger Mittelstand“, für den Minister Wiesheu die Schirmherrschaft übernommen hatte, und die Verleihung des IHK-Gründerpreises bildeten den Höhepunkt einer Veranstaltungsreihe für Jungunternehmer.