Corscience GmbH & Co. KG

2. Platz: CORSCIENCE GmbH & Co. KG

2. Platz: CORSCIENCE GmbH & Co. KG

Auf Produktentwicklungen in der Medizintechnik ist die Erlanger Corscience GmbH & Co. KG spezialisiert. Das Unternehmen wurde im Jahr 2001 von Prof. Dr. Armin Bolz gegründet und hat seinen Sitz im Innovationszentrum für Medizintechnik und Pharma (IZMP). Die Schwerpunkte von Corscience, einer Ausgründung der Universität Karlsruhe, liegen auf der Kardiologie und auf der drahtlosen Übertragung medizinischer Daten.

Corscience hat sich zum Ziel gesetzt, neueste wissenschaftliche Erkenntnisse in Komponenten und Produkte umzusetzen, wobei Know-how aus Disziplinen wie Physik, Medizin, Signalverarbeitung, Informationstechnik und Kunststoffverarbeitung zusammengeführt wird. 28 Mitarbeiter – die meisten von ihnen Physiker, Ingenieure und Informatiker – arbeiten fächerübergreifend an neuen Technologien.

Eine der wichtigsten Entwicklungen ist ein halbautomatischer Defibrillator mit einfachster Bedienung und Sprachanweisungen, mit dem auch Laien Notfall-Patienten vor dem Herztod retten können. Das System stimuliert die Herzmuskelzellen elektrisch und bringt sie wieder in den richtigen Takt.

Ein großes Wachstumspotenzial sieht Bolz in der drahtlosen Sensorik (kabellose Datenübertragung). Anwendungen sind die Übertragung von Daten beim EKG oder von Pulsoxymetern, die die Sauerstoffkonzentration im Körper messen. Ein anderes Einsatzgebiet ist die permanente Überwachung von Risikopatienten: Personen, die zu Herzanfällen neigen, tragen einen Brustgurt mit Elektroden sowie ein Handy mit sich. Die kardiologischen Daten werden permanent analysiert; bei Auffälligkeiten überträgt das System die Daten an den Arzt und setzt über das Handy einen Notruf ab.

Corscience, das in diesem Jahr mit einer Anerkennung beim Bayerischen Innovationspreis ausgezeichnet wurde und bereits zahlreiche Patente angemeldet hat, entwickelt nicht nur in eigener Regie, sondern unterstützt auch andere Firmen bei deren Produktentwicklung, wobei alle Stufen vom ersten Funktionsmuster über die Serieneinführung bis zur Zulassung abgedeckt werden.

www.corscience.de